www. duschwand .info Duschwand kaufen Fotos der Käufer

Sie sind hier: Startseite >> Montageanleitung der Duschwand

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie die Montage der Duschwand in Eigenregie hinbekommen?

Hier ist der fotografische Beweis: Man muß kein Installateur sein, um diese Duschwand aufzustellen!

 

Bereiten Sie im Bad oder im nächstgelegenen Zimmer davor eine größtmögliche Fläche auf dem Fußboden, auf einem Doppelbett o.ä. zur Ablage und zum Auspacken des Paketes vor.

Sortieren Sie alle Kleinteile z.B. auf einem hellen Handtuch neben der Dusche.

ACHTUNG !
Dieses relativ unscheinbare weil transparente Stück Kunststoff NICHT entsorgen! Es ist später sehr wichtig !!!

Sie benötigen für die Montage:

  • eine Bohrmaschine mit Steinbohrer für 6-mm- und 8-mm-Löcher
  • einen Akkuschrauber oder eine Bohrmaschine ohne Schlag
  • eine Wasserwaage
  • Zollstock
  • dünner Bleistift
  • Schraubendreher
  • Rohrabschneider oder Metallsäge und Metallfeile
  • Silikon (Empfehlung: in der Farbe der Duschtasse, in der Regel also weiß)
  • Staubsauger
  • 2 kräftige Menschen, Sie inbegriffen! Eine dritte und vierte Person ist eventuell beim Transport bis in das Badezimmer notwendig.

 

1. Schritt

Die 2 m lange verchromte Aluleiste wird zuerst an die Wand geschraubt. Schrauben und Dübel liegen dem Paket bei.

Achten Sie bei der Positionierung der Aluleiste darauf, dass diese 5 bis 10 mm Abstand von der Kante der Duschtasse hat.

Wenn ausgerichtet und fest angeschraubt, wird die Duschwand vor die Aluleiste auf die Duschtasse gestellt und dann vorsichtig in die Aluleiste hineingeschoben, ohne die Duschtasse dabei zu verkratzen.

Schon steht die Duschwand und kann nun - entweder nach Augenmaß oder gemessen mit Zollstock oder anderen Hilfsmitteln - parallel zur Kante der Duschtasse ausgerichtet werden.

Falls der Fliesenleger nicht perfekt gearbeitet hat:

Etwaige Unebenheiten in der Wand bzw. in den Wandfliesen werden durch die Aluleiste ausgeglichen, die Scheibe steht am Ende gerade in der Leiste.

Sichtbare Lücken wegen der Unebenheiten in den Wandfiesen können durch eine Silikonnaht verdeckt werden.

Auf dem Foto hier links ist alles sehr gut, hier könnte man auf die Silikonnaht verzichten.


Innen ist die an die Wand geschraubte Aluleiste zweimal vorgebohrt:

Mit dem im Paket beiliegenden Metallbohrer und Ihrem Akkuschrauber bohren Sie nun durch die zwei Vorbohrungen in das Aluprofil der Glasscheibe, anschließend werden die zwei beiliegenden kurzen Schrauben hineingeschraubt.

Damit ist die Glasscheibe in der Aluleiste fixiert.

Die beim Bohren angefallenen Aluspäne bitte nicht wegfegen, sondern vorsichtig absaugen, um Kratzer in der Duschtasse zu vermeiden.

Zum Abschluß von Schritt 1 nun die verchromte Aluschiene innen in die Aluleiste drücken.

Tipp: Stellen Sie die Aluleiste in Position und beginnen Sie ungefähr in der Mitte, aber bitte nicht mit einem Gummihammer oder sonstigem Schlagwerkzeuge, sondern nur mit den Händen bzw. Fingern.

Wenn dort eingerastet, drücken Sie die Schiene nach unten hin ein, bis das unterste Stück mit einem eindeutigen Ton einrastet. Gleiches dann von der Mitte nach oben.

2. Schritt

Die Inbus-Schrauben in Kopfstück und Wandstück mit beiliegendem Inbusschlüssel soweit herausdrehen, dass das Rohrstück locker hineingesteckt werden kann.

Stecken Sie das Rohr in beide Endstücke der Traverse und ziehen Sie die jeweils zwei Inbus-Schrauben so locker an, dass das Rohrstück nicht mehr herausrutschen kann.

 
 

Tipp:

Falls die Wand, an die die Traverse geschraubt werden muss, nicht parallel zur Duschwand steht, können Sie diese Kreuzschlitzschraube lösen und die Traverse entspechend ausrichten!

Dies ist ein ganz entscheidender Vorteil dieser Duschwand gegenüber vielen anderen Mitbewerber-Produkten!

Messen Sie nun die notwendige Länge der Traverse von Mitte Glas bis zur Wand aus.

Richten Sie dabei die Duschwand ggfs. mit der Wasserwaage an der oberen Ecke aus.

Sollte die Traverse zu lang sein, bitte auf notwendiges Maß kürzen, z.B. mit einem Rohrabschneider oder mit einer Metallsäge. Die Kante ggfs. mit einer Metallfeile entgraten.

3. Schritt

Das Kopfstück der Traverse wird ca. 5 cm entfernt von der Duschecke positioniert.

ACHTUNG: Noch nicht anschrauben sondern nur locker auf das Glas stecken !!!

Die Traverse nun mit Wasserwaage und Zollstock ausrichten und die Position des Wandstücks auf der Wandfliese mit zwei Bleistiftstrichen markieren.

Das Wandstück vom Rohr lösen, das Bohrloch markieren und bohren, zuletzt das Wandstück anschrauben.

Und nun kommt dieses unscheinbare Kunststoff-Teil !

Stecken Sie es u-förmig in das Kopfstück, so dass es das metallene Kopfstück vollständig vom Glas entkoppelt, wenn das Kopfstück auf die Glasscheibe aufgesteckt ist.
(Und sollte es doch verloren gegangen sein, nehmen Sie z.B. eine leere Shampoo-Flasche und schneiden Sie sich mit einem Cutter-Messer ein passend großes Stück Kunststoff aus. Wichtig ist, dass das Material flexibel und nicht zu dick ist, denn es muß ja zwischen Kopfstück und Glasscheibe passen.)

Nun können Sie die Kreuzschlitzschraube am Kopfstück handfest anziehen, die Schraube wird dem Glas nun keinen Schaden mehr zufügen.

Als letztes ziehen Sie die jeweils zwei Inbus-Schrauben in Kopfstück und Wandstück handfest an.

 

4. Schritt

Versiegeln Sie die Glaswand unten an beiden (!) Seiten mt Silikon. Das Silikon dichtet in diesem Fall nicht nur ab, sondern fixiert die Duschwand somit unten auch gegen Verrutschen!

Fertig !!

 

Am Ende bleiben wahrscheinlich ein paar Teile übrig.

Aber keine Sorge deswegen, Sie haben da nichts falsch gemacht! Die Beipack-Tüten sind für verschiedene Duschwand-Größen zusammengestellt, und je nach Duschwand bleiben dann dieses oder jenes Teil am Ende übrig. Bitte einfach über Restmülltonne oder Gelben Sack entsorgen.

   
   

 


Impressum / Widerrufsbelehrung